Schon wieder zwei Wochen her, aber noch zum Greifen nah…

Nach zwei Jahren warten und langer Vorfreude hieß es am 17.10.2018 endlich wieder „Auf geht’s nach Wien“. Nach unserer letzten erfolgreichen Reise nach Wien mit dem Musical „Footloose“ durften wir auch nun wieder mit unserem neuen Musical „Fame“ die Gemeinde der Weinbergkirche in Wien-Döbling begeistern und diese mit in unsere Welt nehmen. Am Mittwochabend, dieses Mal schon einen Tag früher, ging es los. Wieder wurde fleißig für Verpflegung gesorgt und Bus und Anhänger mit all unseren Sachen, die für die Reise wichtig waren, bepackt. Als jeder einen Platz für die nächtliche Fahrt und die nächsten rund 14 Stunden ergattert hatte, konnten wir auch schon in das mehr als 900 Kilometer entfernte Ziel starten.

Nach einer langen Nacht und mehreren Fußballspielpausen, kamen wir dann endlich am Donnerstagmorgen in Wien an und wurden voller Freude von der Gemeinde der Weinbergkirche (welche mal wieder für die nächsten Tage unser Zuhause war) mit einem leckeren Frühstück begrüßt, sodass wir uns stärken konnten. Denn im Anschluss hieß es auch schon wieder ausladen und aufbauen; unsere Technik, unser Bühnenbild, die Requisite und all das, was für unser Musical am Samstagabend wichtig war. Später freuten wir uns dann über einen Grillabend von unseren Gastgebern, den wir dann mit einem gemütlichen Lagerfeuer ausklingen ließen.

Nach dem Frühstück am nächsten Morgen zogen wir dann alle in die Wiener Innenstadt und konnten uns mal wieder bei wunderbarem Wetter von der Schönheit Wiens mitreißen lassen. Wir besichtigten unter anderem das Schloss Schönbrunn, den Stephansdom, die Wiener Staatsoper, die Hofburg sowie das Rathaus und bekamen durch Minivorträge, die einige von uns vorbereitet hatten, die kompakten Infos dazu. Natürlich nutzten wir den Tag auch um Werbung für unser Musical zu machen und verteilten so Flyer und hingen einige Plakate in der österreichischen Hauptstadt auf. Zwischendurch machten wir ein kleines Picknick und am Abend besuchten wir den Wiener Prater, wo wir den Tag mit einer Runde Autoskooter amüsant beendeten.

Nach einem eindrucksvollen Freitag, stand dann auch schon der Samstag vor der Tür und wir nutzen die Zeit um letzte Vorbereitungen für den Abend zu treffen, den Soundcheck zu machen, eine Runde Tischkicker zu spielen oder um einfach nochmal ein bisschen vor dem Auftritt zu entspannen. Dank der wunderbaren Idee des Pfarrers Matthias Eikenberg der Gemeinde, konnten wir uns mit einer Steinsuppe (dessen Bestandteil wirklich ein Stein ist) noch einmal richtig vor unserem Auftritt stärken, bevor es dann um 19.30 Uhr losging. Wir spielten unser Musical „Fame“ und durften die Weinbergkriche in die „Highschool of Performing Arts“ verwandeln. Am Ende freuten wir uns auch dieses Mal über ein begeistertes Publikum, viel Lob und Dank und hatten uns ein gemeinsames Pizzaessen verdient. Bis spät in die Nacht saßen wir noch beisammen, sangen, spielten eine kleine Jam-Session und waren glücklich, mal wieder so begeistert zu haben.

Am Sonntagmorgen durften wir dann zum Abschluss wieder den Gottesdienst der Gemeinde mitbegleiten, bevor es an den Abbau und das Verstauen ging. Dann hieß es „Tschüss Wien, es war mal wieder schön bei dir!“ und wir machten uns auf unsere lange Reise zurück nach Cronenberg.

Wir bedanken uns vor allem bei dem wunderbaren Matthias Eikenberg, der uns diese Reise wieder einmal ermöglicht, und uns so herzlich aufgenommen hat. Wir freuen uns schon jetzt, vielleicht in zwei Jahren wiederzukommen und wieder eine so tolle Zeit in Wien verbringen zu dürfen.

Am Ende bleibt uns dann wohl nur noch eines zu sagen: „Ganz ehrlich: WOW!!!“

-Katrin